7 - Dressursattel
 
Dressursattel
 

Der Dressursattel bei Reitsport Uphoff

Der Dressursattel eignet sich besonders gut beim Dressurreiten, da der Reiter dort einen tiefen und gestreckten Sitz hat, und der Dressursattel durch die dünne Polsterung und die kleine Auflagefläche diesen Sitz unterstützt.
In der Dressur ist die Hilfengebung sehr wichtig, und damit das Pferd auch die kleinsten Hilfen spürt, braucht man ein langes Bein. Durch das lange, gerade geschnittene Sattelblatt beim Dressursattel wird diese Beinhaltung unterstützt.
Allerdings ist es für den Reiter aufgrund des Schnittes schwierig, die Knie zu schließen und somit fehlt ihm Halt. Daher ist ein Dressursattel für Geländeritte nicht geeignet, da das Pferd dort nicht so ruhig läuft wie auf ebener Fläche. Ebenfalls ungeeignet sind Dressursattel bei Pferden, die gerne mal bocken.
Auch für das Springreiten ist diese Sattelform gänzlich untauglich. Das liegt aber weniger an dem Schnitt, denn an den Pauschen (das ist eine Polsterung vorne und manchmal auch hinten an den Schweißblättern, die vom unteren Teil des Sattelblatts bis fast nach ganz oben reicht). Da diese bei Dressursätteln sehr lang sind, würden sie beim Springreiten nur stören. Hier empfiehlt sich einen speziell fürs Springreiten entwickelten Sattel zu kaufen, bei dem die Pauschen sehr kurz gehalten sind.
Für längere Ausritte sollte man ebenfalls keinen Dressursattel verwenden. Aufgrund der dünnen Polsterung bietet dieser dem Pferderücken nicht genügend Schutz.
Man merkt sofort, ob man einen guten Dressursattel hat, der optimal zu Pferd und Reiter passt. Denn ein optimaler Dressursattel setzt den Reiter bereits zu Beginn in die richtige Dressurhaltung. Wer seinen Sitz häufig korrigieren muss, sitzt daher auf dem für ihn oder sein Pferd falschen Sattel.

 

 
  Dressursattel

199,00 EUR
Lieferzeit: 2-5 Tage
Details
1 x 'Dressursattel' bestellen

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1 
 




Parse Time: 0.159s